PEITSCHEN-HERSTELLUNG

Der Peitschenkern

Der erste Schritt, die "Seele" der Peitsche, ist ihr Kern (Core). Dieser wird für mehr Schwung und Dynamik mit 4,5-mm-Stahlkugeln gefüllt (shot loaded). Dieses Innenleben vereinfacht später auch das „Cracken“, das "Knallen lassen".

Der sogenannte Wheelknot befindet sich am Ende des Peitschengriffes.

 

Bellys und Overlay - "Bauch" der Peitsche und finale Schicht

Nun zum "Bauch" (Belly) der Peitsche: Der 1. Belly wird 4- oder 6-fach geflochten. Meine Peitschen haben alle mindestens 2 oder sogar 3 Bellys, so dass sie mehr Stabilität besitzen.

Das "Overlay", die finale Schicht, wird je nach Farbe/Muster 8- bis 16-fach  sorgfältig geflochten.

Abschließendes Wachsen und Trocknen der Peitschen

Zum Ende der Fertigung werden die Peitschen gewachst. Hier drei Peitschen, die im Kundenauftrag gefertigt werden sowie ein weiteres Muster. Die Modelle in den unterschiedlichen  Längen, von links nach rechts:

3ft-Snakewhip "Die PARTEI", 2,5ft-Snakewhip "BVB", 3ft-Snakewhip "Purple Whip", 3ft-Bullwhip „Magic Unicorn Whip“

Alle Peitschen kommen direkt aus dem Heißwachsbad; anschließend wird das überflüssige Wachs abgezogen und die Peitschen werden über 24 Stunden zum Trocknen aufgehängt.

Geschmeidigkneten nach dem Wachsen und Trocknen

Nach dem Bad im Heißwachs und dem Abkühlen sind die Peitschen noch mehr wie Gerten. Sie müssen zunächst geknetet werden, um optimale Flexibilität und Geschmeidigkeit zu erreichen.

eMail: Andrea´s Snakepit | Telefon +49 1609 7975853